GPEC 2014: 8. Internationale Fachmesse und Konferenz für BOS- und Spezialausrüstung
  • 09.–11. September 2014, Leipzig
  • Schirmherr: Bundesminister des Innern Dr. Thomas de Maizière, MdB


Die GPEC setzt ihre Erfolgsgeschichte fort. Ab 2014 integriert der Veranstalter Exhibition & Marketing Wehrstedt GmbH in die GPEC alle zwei Jahre die CCExpo Critical Communications Expo. Damit wird die CCExpo als jährlicher Branchentreff für zuverlässige Information und Kommunikation, professionellen Mobilfunk (PMR) und Leitstellen jeweils im zweiten Jahr als Spezialteil der GPEC ausgerichtet. Auf diese Weise leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Optimierung und Einsparung von Ressourcen bei Besuchern wie auch bei Ausstellern.
Der Charakter der GPEC als geschlossene Spezialmesse und Dienstleister mit Schwerpunkt öffentliche Sicherheit bleibt auch in Zukunft erhalten. Sie ist und bleibt die Gesamtschau relevanter Produkte für buchstäblich alle Sachgebiete - insbesondere Informations- und Kommunikationswesen, Kraftfahrzeugwesen, Waffen und Geräte, Bekleidung und persönliche Ausrüstung, Kriminalwissenschaft und -technik. In dieser fachlichen Ausrichtung und Dimension ist die GPEC die einzige Fachveranstaltung in Deutschland unter Schirmherrschaft durch den Bundesinnenminister.

Insgesamt ist durch diese Optimierung mit der CCExpo und die weiter verstärkte Internationalisierung der GPEC ein erneuter Zuwachs an Ausstellern und Besuchern zu erwarten.

Zum Download der Ausstelleranmeldung bitte hier klicken.

GPEC

Die GPEC General Police Equipment Exhibition & Conference® ist Europas größte geschlossene Spezialmesse für Fachbesucher aus Behörden und weiteren Bereichen der öffentlichen Sicherheit. Im Fokus stehen Polizeiausrüstung, Sicherheitstechnik und Dienstleistungen sowie entsprechende Aus- und Weiterbildung für Behörden. Dieser in Mitteleuropa einzigartige Branchentreffpunkt spricht folgende Zielgruppen an:

  • Polizei
  • Grenzschutz
  • Zoll/Finanzorgane
  • Strafvollzug/Justiz
  • staatliche Informations- und Sicherheitsdienste
  • weitere BOS wie Feuerwehr, Rettungsdienste, THW u. a. Katastrophenhilfe
  • Dienste Kritischer Infrastrukturen
  • Spezialeinheiten
  • Feldjäger/Militärpolizei
  • Gendarmerie und Infanterie

Sie erreicht dabei Führungskräfte, Projekt- und Systemmanager, Entwickler, Techniker, Beschaffer, Ausbilder und Nutzer auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene. Parlamentarier mit sicherheitspolitischer oder Haushaltsverantwortung sind gleichfalls angesprochen. Ein entsprechendes Kongress- und Vortragsprogramm rundet diese erstmals 2000 ausgerichtete interministerielle Veranstaltung ab. GPEC versteht sich als Branchenübersicht und Leistungsschau sowie internationale Kommunikationsplattform für Behörden, Hersteller, Handel und Dienstleister. Sie findet alle zwei Jahre in Deutschland statt. Veranstalter ist die Exhibition & Marketing Wehrstedt GmbH.

GPEC fördert:

  • den interministeriellen und interdisziplinären Informationsaustausch
  • Innovationen und Technologien für moderne Ausrüstung und Ausbildung von Sicherheitsbehörden
  • die Stärkung der gesamtstaatlichen Sicherheit, Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung sowie des Bevölkerungsschutzes
Beirat

Ehrenbeirat: General a. D. Ulrich K. Wegener
Gestalter der GSG 9 und ihr erster Kommandeur
Kommandeur Grenzschutzkommando West a.D.

Fachberatung: Direktor in der Bundespolizei Achim Friedl
Leiter Referat Technik und Logistik; Führungs- und Einsatzmittel der BPOL und der BPdL, Bundesministerium des Innern

 

Repräsentanz Berlin: Leitender Polizeidirektor a. D. Martin Textor
ehem. Kommandoführer SEK/PSK und Abteilungsleiter im LKA Berlin