Aktuelle Brennpunkte und Informationen in der öffentlichen Auftragsvergabe

Beschaffungsseminar mit Rechtsanwalt Dr. Jan Byok

Fachanwalt für Vergaberecht/Fachanwalt für Informationstechnologierecht

22. Februar 2018, 09:30 bis 13:00 Uhr
offener Teilnehmerkreis Behörden und Wirtschaft

 

Inhalt

  • Neue vergaberechtliche Entwicklungen (GWB Reform, Landesvergaberecht, Unterschwellenvergabeordnung, Wettbewerbsregister)
  • Aktuelle Entscheidungspraxis  (EuGH, BGH, OLG)
  • Leistungsbestimmungsrecht des Auftraggebers
  • Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit
  • Datenschutz und Informationssicherheit im Vergabeverfahren
  • Querbezüge zwischen Vergaberecht & Kartellrecht
  • Unterschiedliche Blickwinkel auf das Vergabeverfahren, insbes. die Bietersicht

 

Fragen? Gern schon vorab!

Dr. Byok ist gern bereit, auf Ihre schon vorab eingereichten Fragen im Seminar einzugehen. Nutzen Sie bitte dafür das Anmerkungsfeld am Ende des Anmeldformulars.

 

Nutzen Sie dieses Seminar anläßlich der GPEC 2018, um sich durch einen erfahrenen und renommierten Referenten brandaktuell zu informieren. So gelingt es, investitionssichere Angebote abzugeben bzw. eine rechtssichere Beschaffung zu organisieren.

Zielgruppen: Führungskräfte, Referenten und Sachbearbeiter aus Wirtschaft und Verwaltung, die für das Anbieten oder die Vergabe von Produkten und Leistungen für die öffentliche Hand mit Schwerpunkt Sicherheit und Verteidigung verantwortlich sind.


Seminarziel: Dieses Beschaffungsseminar vermittelt im Lichte des reformierten deutschen Vergaberechts Anforderungen und Kenntnisse für das Anbieten und die Vergabe von Technik, Ausstattung und Logistik.

 

Medienpartner

  • pvt POLIZEI VERKEHR + TECHNIK
Zeitplan
  • 09:30 - 10:45 Uhr Vorträge
  • 10:45 - 11:00 Uhr Kaffeepause
  • 11:00 - 12:45 Uhr Vorträge
  • 12:45 - 13:00 Uhr Weitere Fragen, Aussprache
  • 13:00 Uhr Ende des Seminars, Besuch der Fachmesse
Tagungsort

Messe Frankfurt am Main
Portalhaus
(Eingangsbereich der GPEC)
Straße der Nationen
60486 Frankfurt

Seminargebühren
  Preis
Teilnahmebeitrag 210,00 EUR zzgl. MwSt.
Aussteller der GPEC 2018 90,00 EUR zzgl. MwSt.
Behördenangehörige 45,00 EUR zzgl. MwSt.

Der Teilnahmebeitrag schließt die Pausenversorgung und nachträglich den Download der Vorträge ein. Für Behörden ist der Messebesuch der GPEC inklusive.

Anmeldung

Teilnahmebedingungen:

1. Nach Eingang der Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung, die sofort fällig ist.
2. Bei Stornierung - nur schriftlich - bis zum 22.01.2018 berechnen wir keine Bearbeitungsgebühr, bis zum 06.02.2018 berechnen wir 50 % der Tagungsgebühr. Danach sowie bei Nichterscheinen sind 100 % der Tagungsgebühr zu zahlen. Ersatzteilnehmer können ohne Zusatzkosten benannt werden.
3. Gerichtsstand ist Falkenstein/Harz.
4. Wir müssen uns vorbehalten, die Veranstaltung abzusagen. In disem Fall erhalten die Teilnehmer bereits bezahlte Teilnahmebeiträge unmittelbar zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
5. Wir haften nicht für Unfälle sowie Verlust oder Beschädigung des Eigentums der Veranstaltungsteilnehmer, es sei denn, der Schaden wurde von unseren Mitarbeitern schuldhaft verursacht.

 

Ja, ich melde mich hiermit verbindlich zum Beschaffungseminar am 22. Februar 2018 im Portalhaus der Messe Frankfurt an (mit * markierte Felder sind Pflichtfelder):

Formular Teilnehmeranmeldung
Behörden-/Firmenadresse
Teilnehmerdaten
Auswahl
Anmeldung prüfen und kostenpflichtig absenden
Postanschrift

EMW Exhibition & Media Wehrstedt GmbH
Dr. Uwe H. Wehrstedt, Geschäftsführer

Hagenbreite 9
06463 Falkenstein Harz / OT Ermsleben
Deutschland

Telefon: 0700-WEHRSTEDT
Telefon: +49 (0) 34 743-62 092
Telefax: +49 (0) 34 743-62 091
E-Mail: info[at]gpec.de