Terrorabwehrsperren 2018

2. Fachtagung und Crashtests

 

Terror-Abwehrsysteme, Mobile Fahrzeugsperren, Zufahrtblockaden, Perimeterschutz für Veranstaltungen und Infrastruktur

 

19. September 2018, 13:00 Uhr, bis 20. September 2018, 14:00 Uhr, in Münster Wolbeck

mit Simultanübersetzung Deutsch-Englisch für internationale Beteiligung von Tagungsteilnehmern und Austellern

 

Für terroristische Anschläge werden zunehmend Fahrzeuge benutzt, um in Menschenansammlungen zu rasen oder Gebäude und Einrichtungen zu zerstören. Amokfahrten stellen eine weitere Gefährdung dar.
Diese latente Bedrohung ist allgegenwärtig und bedarf der konsequenten Berücksichtigung sowohl bei Veranstaltungen als auch an viel besuchten Orten, in Einkaufsstraßen oder Fußgängerzonen. Derzeit gibt es neben zertifizierten und bewährten Systemen auch nicht zertifizierte und ungetestete Angebote an Terrorabwehrsperren und Zufahrtsblockaden.

Diese einzigartige, nunmehr zweite Veranstaltung ist auf diese Problematik fokussiert, dient dem aktuellen Informationsaustausch und dem Test von Systemen zum Schutz vor Angriffen mit Fahrzeugen.


Zielgruppen
Polizei, Ordnungs- und Bauämter, Bundeswehr, Ministerien, Hersteller, Verbände und Organisationen, Medien

 

Inhalt

 

Das Tagungsprogramm wird im 2. Quartal 2018 aufgestellt.

 

Ausstelleranfragen bitte mittels unseres allgemeinen Kontaktformulars stellen.

Tagungsgebühren
Preisgruppe Preis
Behördenvertreter und Aussteller 95,00 EUR zzgl. MwSt. 19 %
Teilnehmer Wirtschaft und andere 395,00 EUR zzgl. MwSt. 19 %
Anmeldung

Teilnahmebedingungen:

1. Nach Eingang der Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung, die sofort fällig ist.
2. Bei Stornierung - nur schriftlich - bis zum 22.08.2018 berechnen wir keine Bearbeitungsgebühr, bis zum 05.09.2018 berechnen wir 50 % der Tagungsgebühr. Danach sowie bei Nichterscheinen sind 100 % der Tagungsgebühr zu zahlen. Ersatzteilnehmer können ohne Zusatzkosten benannt werden.
3. Gerichtsstand ist Falkenstein/Harz.
4. Wir müssen uns vorbehalten, die Veranstaltung abzusagen. In disem Fall erhalten die Teilnehmer bereits bezahlte Teilnahmebeiträge unmittelbar zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
5. Wir haften nicht für Unfälle sowie Verlust oder Beschädigung des Eigentums der Veranstaltungsteilnehmer, es sei denn, der Schaden wurde von unseren Mitarbeitern schuldhaft verursacht.
 
Ja, ich melde mich hiermit verbindlich zur Veranstaltung "Terrorabwehrsperren" am 19./20. September 2018 an (mit * markierte Felder sind Pflichtfelder):

Anmeldung
Ihre Behörde/Firma
Ihre Kontaktdaten
Ihre Buchung
Prüfen und Anmeldung absenden

Veranstalter

EMW Exhibition & Media Wehrstedt GmbH

Veranstalter der Internationalen Fachmesse für Polizei- und Spezialausrüstung GPEC und der CCExpo sowie Verleger der pvt POLIZEI VERKEHR + TECHNIK und der TRANSPORTSecTec.

 

Veranstaltungsort

CTS crashtest-service.com GmbH in Münster

Das Kompetenzcenter und akkreditierte Prüflabor für Fahrzeugrückhaltesysteme mit einer der weltweit größten Crashtest-Anlagen.

Unterstützende Informationen
Aktionsplan und Finanzbeihilfen der EU-Kommission

EU-Kommission präsentiert neue Maßnahmen für besseren Schutz der EU-Bürger

Action Plan to support the protection of public spaces

Auszugsweise Übersetzung der Britischen Antiterror-Richtlinie „Crowded Places Guidance“, herausgegeben durch das National Counter Terrorism Security Office, am 08. Juni 2017.

 

 

 

 

 

Terrorabwehrsperren 2017

Fachtagung und Crashtests

 

Terror-Abwehrsysteme, Mobile Fahrzeugsperren, Zufahrtblockaden, Perimeterschutz für Veranstaltungen und Infrastruktur

 

18. und 19. Oktober 2017 in Münster


Agenda
 

Zeit

Inhalt

Referent

18.10.17

14:30

Eröffnung

Dr. Uwe Wehrstedt, Veranstalter und Geschäftsführer, EMW Exhibition & Media Wehrstedt GmbH

14:40

Zertifizierte Fahrzeugrückhaltesysteme und die Möglichkeiten des akkreditierten Prüflabors CTS

Peter Schimmelpfennig, Geschäftsführender Gesellschafter, CTS crashtest-service.com GmbH

14:55

Standards für Crashtests und zertifizierte Systeme von CEN CWA 16221 bis ISO IWA 14-2

Thorsten Grunwald, Geschäftsführer, Perimeter Protection Germany GmbH

15:30

Crashtest: Pickup mit 50 km/h frontal gegen Toranlage

Perimeter Protection Germany GmbH

16:15

Normen und Richtlinien für Fahrzeugsperren und deren Anwendung

Christian Schneider, Geschäftsführer, truckBloc

16:35

Frage - Antwort zur Prüfnorm ISO IWA 14-1 und Anwendungsrichtlinie ISO IWA 14-2

16:50

Polizeiliche Sicherungsmaßnahmen bei Großveranstaltungen in Dresden

Ltd. Polizeidirektor René Demmler, Leiter Führungsstab, Polizeidirektion Dresden

17:15

Crashtest: Lkw 7,5 t mit 50 km/h gegen quer gestellten Bus

CTS

19.10.17

09:00

Firmitas-Utilitas-Venustas (Festigkeit-Nützlichkeit-Schönheit) im Stadtbild

Andreas Heupel, Andreas Heupel Architekten Architekten BDA

09:25

Taktisches Anhalten von Pkw, Lkw und gepanzerten Fahrzeugen

Rolf-Rüdiger Damberg, Selbstständiger Spreng- und Sicherheitsberater, ehem. SEK Frankfurt a. M.

10:00

Crashtest: Lkw 7,5 t mit 50 km/h frontal gegen Wassersperre

Mobildeich GmbH

11:00

Sicherung von Objekten vor Angriffen mit USBV

Ulrich Weynell, Geschäftsführer, ISN Technologies AG

11:25

Das metallische Ringgeflecht - Sprengschutz, Splitterschutz und Fahrzeugsperren

Prof. Dr.-Ing. Jörg Wellnitz, Geschäftsführer, Institut für Technik und Design GmbH

11:50

Praktische Vorführung zum Schutz vor USBV

ISN Technologies AG

12:00

Crashtest: Lkw 7,5 t mit 50 km/h frontal gegen mobile Sperre

TiSO Production Ltd

13:30

Ende der Veranstaltung

   

 

Aussteller

Impressionen von der Veranstaltung mit 260 Tagungsteilnehmern
Klicken vergrößern ...
Eröffnung durch den Veranstalter Dr. Uwe Wehrstedt, Geschäftsführer, EMW Exhibition & Media Wehrstedt GmbH (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Vorstellung des akkreditierten Prüflabors CTS durch Peter Schimmelpfennig. Geschäftsführender Gesellschafter, crashtest-service.com GmbH (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Thorsten Grunwald, Geschäftsführer Perimeter Protection Germany, führt in die internationalen Normen zum Test von Fahrzeugsperren ein (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Crashtest: Pickup mit 50 km/h frontal gegen Toranlage von Perimeter Protection Germany (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Christian Schneider, Geschäftsführer, truckBloc vertieft die Information zur Norm ISO IWA 14-2 für Fahrzeugsperren und deren Anwendung (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
LPD René Demmler, Leiter Führungsstab der PD Drsden, trägt zum Einsatz von Sperrmitteln gegen Fahrzeuge zur Absicherung von Veranstaltungen seit 2014 vor (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Crashtest: Lkw 7,5 t mit 50 km/h gegen quer gestellten Bus (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Architekt Andreas Heupel trägt zum Thema Festigkeit-Nützlichkeit-Schönheit von Fahrzeugsperren im Stadtbild vor (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Spreng- und Sicherheitsberater Rolf-Rüdiger Damberg informiert über die schon vor Jahren entwickelten Fahrzeuganhaltesysteme (Foto: Uwe Wehrstedt)
Klicken vergrößern ...
Crashtest: Lkw 7,5 t mit 50 km/h frontal gegen die Wassersperre der Mobildeich GmbH (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Prof. Dr.-Ing. Jörg Wellnitz, Geschäftsführer, Institut für Technik und Design GmbH, präsentiert sein metallisches Ringgeflecht als Sprengschutz, Splitterschutz und Fahrzeugsperre (Foto: Uwe Wehrstedt)
Klicken vergrößern ...
Sicherung von Objekten vor Angriffen mit USBV, hier Fenster mittels Spezialfolie bei einem Ansprengtest, erläutert Ulrich Weynell, Geschäftsführer, ISN Technologies AG (Foto: Tomas Moll)
Klicken vergrößern ...
Crashtest: Lkw 7,5 t frontal gegen mobile Fahrzeugsperre von TiSO Ltd. (Foto: CTS)